agentur28-Webdesign in Lilienthal und Bremen




Claus Juntke | Webdesigner
Design & Marketing für digitale Medien


Webdesign in Lilienthal und Bremen
Telefon: 04298-69 70 42
Mobil: 0152 -295 60 563



Website (responsive Design) E-Shops
CMS Module/Formulare
Mustervorlagen (Templates)
Service/Betreuung

Bereit für Veränderungen? Neugierig?
Unsere Referenzen

Blog. Sie dürfen gern Ihren Kommentar hinterlassen!

Dreiste Erpressungsversuche

Dreiste Erpressungsversuche

Bösartige Mails   /   18 Juli, 2018 16:00   /   0 Komentare   /  A+ | a-
Neue Welle von Erpressungsmails nach angeblichem Pornokonsum  vom 16.07.2018
Täter sprechen nun ihr Opfer persönlich an und nennen sogar ein echtes Passwort!

In den letzten Monaten berichteten wir immer wieder von den Erpressungsmails, die wahllos an zahlreiche Mailempfänger geschickt wurden. Die Täter behaupteten in den verschiedenen Versionen (auf Englisch und Deutsch), dass man das Opfer beim Pornokonsum erwischt hätte. Durch eine Schadsoftware hätte man das Opfer dabei gefilmt und auch persönliche Daten erlangt. Nur eine Zahlung in Bitcoins würde verhindern, dass das Video an Freunde und die Öffentlichkeit geht.

Hier ist der letzte Beitrag mit entsprechenden Beispielen zu finden:

www.polizei-praevention.de/aktuelles/erpressermails-nach-angeblichem-pornokonsum.html


Im Detail liest sich das dann so...

Na du, du weisst zwar nicht wer ich bin, aber um direkt zur sachen zu kommen, ich bin schon etwas laenger auf deinem PC und in deinem Netzwerk unterwegs, deine Passwoerter kenne ich uebrigens auch alle! Das glaubst du nicht? Hier ist eines deiner Passwoerter: honda123

Wie das ganze passieren konnte? Beim besuchen einer von mir infizierten Seite, hast du dir (ohne es zu wissen - suche nach drive-by-download wenn du mehr darueber erfahren moechtest) einen Trojaner runtergeladen, welcher mir kompletten Zugang zu deinem Computer und Netzwerk gab! Danach habe ich alles von Interesse (Fotos, Kontakte, etc.) gespeichert. Das meiste interesse hatte ich allerdings an deiner Kamera, mit der ich alles was du so machst aufgezeichnet habe. Bei den Aufzeichnungen sind ein paar unschoene Videos dabei, um genauer zu werden bist das du, wie du dir selbst zur Hand gehst du und dein Intimbereich sind uebrigens sehr gut zu erkennen. Was haelst du davon wenn ich alles an Videomaterial an alle deine Kontakte versende? Findest du nicht so gut? Glaube ich dir gerne, deine Freunde und Familie (vllt. sogar dein Chef?) faenden es sicher nicht schoen dich in voller Aktion zu sehen (oder doch?) :). Soweit muss es aber auch gar nicht kommen, hier ist was wir tun das unser kleines Geheimnis auch weiterhin ein Geheimnis bleibt: Du schickst mir innerhalb von 72 Stunden (die E-Mail enthaelt einen Tracking-Pixel, somit weiss ich wann du diese E-Mail geoeffnet hast. Die Zeit laeuft ab jetzt!) 0.1 Bitcoin (ca. 650 Euro) an die unten stehende Addresse, woraufhin ich alles an Videos, Fotos und allen anderen Daten loesche und wir das ganze einfach vergessen. Du kannst dein Leben ungestoert weiter leben und hakst das ganze als Lehrgeld ab. Falls du nicht bezahlst machen wir folgendes: Die Videokollektion (und alles andere was ich sonst noch so an 'Erwachsenen Material' finde) wird allen deinen E-Mail und Social-Media Kontakten zugesandt. Ich werde dein Leben zur Hoelle machen, glaub es mir. 'Das ist Erpressung, ich gehe zur Polizei' ist sicherlich dein erster Gedanke. Von mir aus, geh zur Polizei. Helfen kann diese dir allerdings auch nicht. Du moechtest, dass das alles vorbei ist? Gut, Bitcoins sind schnell gekauft und die Geschichte ist vergessen. Suche kurz nach 'Bitcoins kaufen' in Google und du wirst schnell rausfinden wie du welche kaufen kannst. Danach sendest du die Bitcoins an die folgende Addresse: Der Betrag: 0.1 Bitcoins Die Addresse: 1K2yLMCKLu6jNjm1pjqQoXF21QTYrjCZVq Kopiere die Addresse so wie sie dort steht, Gross- und Kleinschreibung beachten oder die Bitcoins kommen nicht an. Nachdem deine Zahlung eingegangen ist, wird alles was ich von dir habe vernichtet und du wirst nie wieder etwas von mir hoeren! Antworten auf diese E-Mail kannst du dir sparen. Antworten von mir wird es keine geben.
 



Was ist zu tun?
Nichts! Ruhig bleiben und alles löschen.
Auf keinen Fall zahlen! Gegebenenfalls die Polizie informieren und Anzeige erstatten.
Wichtig: Nicht antworten, keinen Link anklicken, keine Website anklicken...
Einfach alles löschen!
 
Keine Kommentare gepostet.....

* Einen Kommentar hinterlassen

Simple catpcha image
Top
agentur28, Webdesign in Lilienthal und Bremen

Adresse

Claus Juntke
Birkenweg 25
28865 Lilienthal 

Kontakt

www.agentur28.de
agentur28@online.de
Telefon: 04298 - 697042
Mobil: 0152 - 295 60 563